Lorem Ipsum Dolor

Schröpfen



Schröpfen hat seinen Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist ein klassisches Ausleitverfahren.

Das Schröpfen erfolgt vor allem am Rücken, da hier die Reflexzonen der Organe liegen die mit dem Körper in Verbindung stehen.

Das trockene Schröpfen:

Durch aufsetzen der Schröpfgläser auf den gewünschten Organzonen entsteht ein Unterdruck im Gewebe, welches den Blutfluss und die Lymphflüssigkeit anregt.

Somit werden die Organe beeinflusst und aktiviert.

Angezeigt bei:

  • Erkältungskrankheiten ,Bronchitis
  • Verdauungsproblemen
  • Unterleibsbeschwerden
  • Kopfschmerzen/Migräne

Schröpfkopfmassage:

Hier werden die Schröpfgläser über die eingeölte Haut gezogen, bis sie sich rötet. Ziel der Behandlung ist , die Durchblutung anzuregen und die verspannte Muskulatur zu lösen.

Angezeigt bei:

  • Nacken Schulter Schmerzen
  • Rückenschmerzen
  • LWS Syndromen
  • Migräne
  • Erschöpfungszustände/Depressionen
  • Zur Abwehrsteigerung


Bei beiden Schröpfarten kann ein Hämatom(Rötung der Haut) entstehen, welches nach ein paar Tagen wieder verschwindet.